• Anna

Diät-schon wieder?


Diätgeschädigt?

Viele meiner Klientinnen und Klienten haben bereits viele Diäten, ein ständiges Auf-und-Ab ihres Gewichts hinter sich. Sie kennen sich weitaus besser aus mit den Vorzügen und Nachteilen der jeweiligen Diäten.

Diäten sind typischerweise geprägt von einseitiger Ernährung oder von industriell hergestellten Nahrungsersatzpulvern/Shakes. Sie bringen oft kurzfristig Gewichtsverlust, jedoch keine bleibende Veränderung. Sobald man das Produkt absetzt, steigt das Gewicht wieder. Oder die einseitige Ernährung und das künstliche Zeugs verleidet einem.



Nachhaltig ist nur, was dem Körper die nötigen Nährstoffe in der Zusammensetzung natürlicher Nahrungsmittel in angemessener Menge zu führt.

Vielseitig sollte die Nahrung sein, saisongerecht, ausgewogen zwischen guten Kohlenhydraten und vollwertigen Proteinen.

Das findet sich in den individuellen Ernährungsplänen von Metabolic Balance. Deshalb ist dies auch nicht als Diät zu benennen. Es ist vielmehr ein Erlernen ein dem eigenen Körper angepassten Essverhaltens.

Ich ermutige bei den Gesprächen zu neuer Kreativität beim Kochen, zu Ausprobieren von Lebensmittel, die im Verlauf der Generationen vergessen gegangen sind. Durch neue Rezepte und Verwendung vielseitiger Gewürze kann man sie schmackhafter machen als ich das z.B. von meiner Kindheit her (bei Linsen) in Erinnerung gehabt habe.

Wenn der Spass am Kochen die Freude am Ausprobieren von Neuem, das Entdecken eines neuen Wohlbefindens der Lohn sind, hat sich der Mut gelohnt. Dann heisst es, dran bleiben, trotz der Ausnahmen, die auch wieder drin liegen.

Ziel erreicht haben meine Kunden dann, wenn sie ihr neu erlerntes Essverhalten als das Normale empfinden und nicht das, was sie früher verspeist haben.

«Gewohnheiten sind Anfangs Spinnweben, später Drahtseile»



9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Pak Choi