• Anna

Poulet-Curry mit Gemüse

Das stets beliebte, einfache Alltagsrezept, das wie ein Festessen schmeckt. Es wird nie langweilig. Es schont das Budget und braucht wenig Zeit. Deshalb immer beliebt als Familien-Mahlzeit mit grossen Kindern, die schon gern etwas Schärfe vertragen und allenfalls am nächsten Tag etwas zum warm machen mitnehmen möchten. Zudem passt es in fast jeden Metabolic Balance-Ernährungsplan (ab Phase 2 mit Öl).



4 Portionen:

· 600g Pouletfleisch geschnetzelt, gewürfelt oder in Streifen geschnitten

· 600g grob geschnittenes Gemüse (z.B. Wurzelgemüse, Zucchetti, Peperoni, Lauch u.a.)

· 5dl. Kokosmilch

· Curry-Paste oder Currypulver

· Salz


Kokosmilch mit dem Curry aufkochen. Ich bevorzuge eine kräftige, rote Currypaste. Bei der Thai-Red-Curry-Paste brauche ich 2El. und wenig Salz, bei Mae-Ploy red brauche ich 1 gehäuften Tl. Dazu für die Farbei 1 El. mildes Currypulver von Migros und ½ Tl. Salz. Die Currysauce darf 5-10Min kochen, bis das Gemüse dazukommt.


Inzwischen putze und schneide ich das Gemüse. Alle milden Gemüsesorten (ohne Blattgemüse) passen gut dazu.

Das Gemüse lasse ich 10Min. mit kochen.

Nun gebe ich das geschnittene Pouletfleisch dazu und lasse es auf kleiner Heizstufe leicht köcheln. Nach weiteren 10-15Min, je nach Grösse der Fleischmocken, ist das Gericht fertig.


Für die noch im Wachstum befindlichen Familienmitglieder koche ich nebenbei etwas Vollkornreis dazu. Kurz vor Kochende gebe ich ein wenig Kokosmilch dazu, dann wird der Reis cremiger und passt sehr gut zum scharfen Curry.

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Pak Choi