• Anna

Wilde Beilagen: Birne und Kürbis



Birne im Kardamon-Sud gekocht, wäre auch als Nachspeise sehr lecker, aber als Beilage zu Wild schmeckt sie auch vorzüglich.

Eine weitere Beilage, welche das Grün des Rosenkohls und Bordeau des Rotkrauts farblich schön ergänzt, ist der "orange Knirps" oder "Potimarron".

Mit dem cremeweiss der Birne hilft eine weitere Farbei, die trübe Zeit zu erleuchten.


Kardamonbirnen:

Birne schälen, halbieren, Kerngehäuse entfernen. In einer Pfane etwas Wasser zum Kochen bringen, pro Birne 1 Kardamonsamen ins Wasser geben, die halben Birnen dazu, zugedeckt auf reduzierter Hitze knapp weich kochen (Je nach Reifegrad der Birnen 10-20Min.) Wasser abgiessen, etwas Butter über die fertigen Birnen schmelzen lassen.


Kürbis:

Waschen, mitsamt Schale halbieren. Mit der rückseitigen Schlaufe des M-Budget-Gemüse-Sparschälers die Kerne herauspuhlen. In Spalten (Schnitze) schneiden. Im Dampfgarer, Steamer oder Dampfkörbchen ca. 20 Min. dämpfen.


Tipp:

wenns schnell und unkompliziert gehen sollte und men nur kleine Mengen hat, kan man Birnen und Kürbis auch miteinander im Dampfkörbchen dämpfen, nach Belieben den Kürbis erst auf dem Teller salzen und die Birne mit wenig Kardamonpulver würzen, bevor ein wenig Butter drauf gelegt wird.

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Pak Choi