• Anna

Auftanken


Arbeiten, Essen und Schlafen, ist das alles? Wie tankst du sonst noch auf? Wann schaltest du bewusst alle Geräte aus, die dich mit ihren Bildern, Anforderungen und ihrem Drängen von dem abhalten, was dir wirklich gut tut?

Einfach mal nur sein, tagträumen, kritzeln, Musik hören?

Spazieren in der Natur, Rad fahren oder sonst Sport machen?

Ein Buch lesen, genussvoll kochen, Malen oder sich anderweitig kreativ beschäftigen?

Singen, musizieren, mit Kindern spielen, sich mit Freunden treffen?

Was ist es, womit du Stress abbauen, dich entspannen und wieder auftanken kannst?


Bei mir sind es vielerlei Betätigungen, welche mir neue Kraft, Freude und ein gutes Verhältnis zwischen Arbeit und Erholung bieten. Allen voran das Tanzen. Mich zur Musik zu bewegen oder bewegen zu lassen bringt mir vor allem körperlich grosse Entspannung. Auch andere sportliche Betätigungen geben mir eine wohlige Müdigkeit. Bei einem guten Buch kann ich alles vergessen, was mich sonst beschäftigt. Singen und Gitarre spielen beschwingt mich und leitet meine Gedanken ins Danken und Beten. Beim Malen oder Ton bearbeiten kann ich über vieles nachdenken. Mit Kindern spielen bringt Fröhlichkeit und Lachen…

So gibt es viele Möglichkeiten, etwas für mein Wohlbefinden zu tun, wenn ich mir rechtzeitig Zeit dafür einplane und mich nicht verliere in den täglichen Herausforderungen oder den diversen Bildschirmen. Gut aufgetankt bin ich leistungsfähiger, gesünder und nützlicher für andere.


Also: Worauf wartest du noch???



7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Pak Choi