• Anna

Beluga-Linsen-Salat



Beluga-Linsen, sie werden auch liebevoll «vegetarischer Kaviar» genannt, weil sie winzig klein sind und im getrockneten Zustand ganz schwarz. Für heisse Eintopfgerichte sind diese kostbaren Proteinlieferanten fast zu schade. Dazu eignen sich die deftigen grösseren Linsen.

Die Belugalinsen geben einen sehr leckeren, gut sättigenden Salat. Am liebsten mag ich ihn lauwarm.


Man nehme für 2 Portionen:

· 140-180g Beluga-Linsen getrocknet

· 250-320g Saison-Rohkostgemüse

· frischen Zitronensaft von 1 Zitrone

· ½ Tl. gemahlenes Meersalz

· 4-6 El. gutes Olivenöl

· Gewürze nach Belieben: gepresster Knoblauch, Petersilie, Origano, frische Minze, Paprika, frischer geriebener Ingwer, Korianderpulver, Chili


Die Linsen ein paar Stunden in kaltem Wasser einweichen, damit sie leichter verdaulich und rascher gekocht sind. Aber man kann die Linsen, anders als die übrigen Hülsenfrüchte, auch ohne Einweichen in viel kaltem Wasser (ohne Salz!) aufsetzen und in ca. 20 Min. sind sie weich. Sie sollen sich mit der Gabel leicht zerdrücken lassen.


Inzwischen das rohe Gemüse klein schneiden und mit der Sauce anrühren. Zuletzt die gekochten, abgetropften, noch warmen Linsen dazu mischen.

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  • Facebook Social Icon
  • Instagram