• Anna

Fisch-Gulasch

Heute hatte ich Lust auf ein etwas aufwändigeres, neues Gericht, welches ich mir vor Kurzem ausgedacht hatte.

Ich liebe die wunderbare ungarische Paprikasauce, mag aber nicht immer Fleisch essen. Also dachte ich, es mal mit Fisch zu versuchen.

Das Problem liegt jedoch darin, dass eine gute Paprikasauce ziemlich lange kochen muss, der Fisch jedoch nur kurz ziehen sollte.

Also bereite ich die Sauce anders als beim Fleischgulasch nicht zusammen mit den Fleisch-, respektive Fischstücken zu sondern koche sie separat und lege die Fischstücke erst kurz vor dem Essen in die Gemüsesauce.

Der etwas grössere Aufwand hat sich sehr gelohnt!



Für 4 Personen nehme ich:

· 1 sehr grosse Zwiebel

· 1 grosse Knoblauchzeh

· 2 Petersilienwurzel

· 1 Rüebli

· 1 Peperoncino

· 4 El. Rapsöl

· 2 El. milden, ungarischen Rosenpaprika

· Wenig Kreuzkümmelpulver

· Salz und scharfen Paprika nach Belieben


· 600g frischen Lachs in grosse Würfel geschnitten


Alles Gemüse fein hacken, im Öl andünsten, mit den Gewürzen verrühren, 2dl Wasser dazu geben, rühren, auf niedriger Stufe 1Stunde köcheln lassen.

Pürieren.

In eine weite Pfanne mit höherem Rand geben, wenn nötig, wenig Wasser beifügen, die Sauce darf ziemlich dick und würzig, salzig sein, da der Fisch etwas Wasser zieht. Die Fischwürfel in die leicht siedende Paprikasauce geben, vorsichtig rühren, auf dem Siedepunkt 5-10Min. ziehen lassen.


Die milden Ofengemüse aus Butternuss und Zucchetti haben dieses kräftig-würzige Fischgericht wunderbar ergänzt.


Tipps:

· Geht auch mit anderem Fisch, der nicht so leicht zerfällt

· Wer Schärfe nicht mag, kann die Peperoncini weglassen und durch eine milde Spitzpeperoni ersetzen

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen