• Anna

Körner Knäckebrot selber machen

Aktualisiert: vor 2 Tagen

Kein Zucker, kein Mehl. Dafür richtig viele gesunde Körner. Ein Rezept das lange satt macht aus nur 3 Zutaten

Kennst du das? 2-3 Stunden nach dem Frühstück kommt bereits die erste

Heisshungerattacke.


Mir hat geholfen: das richtige Frühstück!


Alles vermeiden, was Zucker, Süssstoffe oder viel Stärke enthält. Dafür gute,

vollwertige Frühstücksvariationen wie Vollmilchnaturejoghurt mit einem Apfel

und etwas Roggenflocken. Oder mein Lieblings-Sportlerfrühstück (auch wenn ich nur ab-und-zu Lustsportlerin bin)


Für Schulkinder ist es auch eine perfekte Zwischenmahlzeit:


Das gesunde Knäckebrot aus 3 einfachen Zutaten

Pro Portion

20g Sonnenblumenkerne

30g Kürbiskörner oder Mandeln

30-40g Bio-Dörraprikosen


Pro 8 Portionen

160g Sonnenblumenkerne

240 Kürbiskörner oder Mandeln

240-360g Bio-Dörraprikosen


Die drei Hauptzutaten 4-12 Stunden ins Wasser einweichen

Wasser ganz abgiessen

Im Cutter oder mit dem Mixer grob pürieren, resp. grob hacken.

Masse dünn auf zwei Backblechpapiere streichen, durch vierteilen mit einer

Gummischaber-Linie.


Bei 120°C ca. 15 Min. backen, dann Hitze reduzieren auf 80°C, weitere 4Std.

hellbraun backen. Ofen ausschalten und bei leicht geöffneter Backofentür

auskühlen lassen.


Falls die Cracker früher braun werden, sofort Hitze reduzieren. Falls die Cracker

noch zu feucht sind, auf ein Gitter stürzen und umgekehrt nochmal bei ca. 80°C

1 Stunde austrocknen lassen.



Die ausgekühlten Cracker in 8 gleiche Portionen schneiden oder brechen. Wenn

die Linien vor dem Backen gezogen sind, geht’s leichter.


Den Vorrat in einer Blechdose lagern, bei Gebrauch wenn nötig im Toaster kurz

wieder knusprig werden lassen.


Pro Portion ergibt es eine Menge von 70-90g, je nach Feuchtigkeitsgehalt.


Auch als tolle Geschenkidee perfekt geeignet


534 Ansichten
  • Facebook Social Icon
  • Instagram