• Anna

Pak Choi

Fragst du dich, was das für ein neuartiges Gemüse sei? Oder hast du bereits gute oder schlechte Erfahrungen mit Pak Choi gemacht? Keine Angst, Pak Choi, welchen du hierzulande kaufst, wird nicht aus Fernost importiert, auch wenn der Name die ursprüngliche Herkunft verrät.

Pak Choi gehört zum Kohlgewächs, ohne dass man den Kohl riechen oder schmecken kann. Der Geschmack ähnelt eher dem von Nüssler- oder Eisbergsalat.

Man kann Pak Choi als Salat zubereiten oder als gedämpftes Gemüse seinen zarten Geschmack geniessen.

Ich mag ihn gedämpft lieber.

Deshalb poste ich hier eine ganz einfache aber schmackhafte Zubereitungsart.


Zutaten für 4 Personen:

  • 1kg Pak Choi

  • 1-2 Zwiebel

  • 50g Butter

  • 1Tl Gemüsebrühe ohne Geschmacksverstärker

  • Salz zum Abschmecken

Zwiebel schälen und hacken. In einer Pfanne die Butter schmelzen bei mittlerer Temperatur. Zwiebeln hinein rühren, inzwischen Pak Choi auseinander pflücken, damit man ihn gut waschen kann, in 3-5cm lange Stücke schneiden.

zu den angerösteten Zwiebeln geben, Gemüsebrühe und etwas Salz darüber streuen und gut umrühren. Bei niedrigerer Temperatur zugedeckt ca. 5 Min. dämpfen. Normalerweise zieht es genug Wasser, so dass man kein Wasser dazu giessen muss.

Pak Choi darf ruhig noch etwas Biss haben. Es passt sehr gut zu Fischfilets oder Fleisch, kann aber durchaus auch als Füllung zu Kichererbsen-Crêpes dienen. Dann würde ich aber noch etwas Pikantes als Gewürz hinein tun.



6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen