• Anna

Teigwaren, Pasta, Nudeln


Für alle Fans der teigigen Waren

Wie nennst du sie? Welches sind deine Lieblinge? Muss man auf sie verzichten, wenn man abnehmen möchte?

Das sind Fragen, welche sich Leute stellen, wenn sie sich überlegen, ob für sie das Stoffwechselprogramm von Metabolic Balance® das Richtige wäre, um sich etwas Gutes zu tun.

Es gibt da verschiedenes zu bedenken: Willst du abnehmen, dann sind die gewöhnlichen Teigwaren (aus hellem Mehl) für eine Weile gestrichen. Willst du deiner Gesundheit etwas zuliebe tun, ohne abzuspecken, dann kommt es sehr darauf an, welche gesundheitlichen Probleme du mitbringst, welche Ziele du mit der Ernährungsumstellung anpeilst.

Die gute Nachricht für alle Pasta-Liebhaber: Es gibt mittlerweile gute Weizen-Alternativen!

Ich habe mich durch viele Produkte «durchprobiert». Es gibt sehr Gutes und Passendes für unser Programm, es gibt aber auch vieles, was mir nicht schmeckt. Das kann an der etwas zu rauen Konsistenz liegen, am Geschmack aber auch daran, dass die Inhaltsstoffe ernährungsphysiologisch nicht viel Sinn machen.




Als Beilagen zu Gemüse und Eiweissprodukt eignen sich am besten Roggenvollkorn-Teigwaren. Man kann dadurch ab der Phase 3 ab und zu das von uns sonst empfohlenen Roggenvollkornbrot ersetzen. Ich liebe die Roggen-Spaghetti und Penne aus dem Veltlin, welche ich nahe der Schweizergrenze in Italien finde oder online bestellen kann. Aber ebenso lecker sind die dicken Roggen-Penne, welche ich in grossen Coop-Filialen oder die feinen breiten Nudeln, welche ich in der Kleeb-Mühle gefunden habe. Das sind dann echte Schweizer Produkte und passen sehr gut zu Ragout nach ungarischer Art oder jeder Art Fleisch in Sauce.




Was mich ebenfalls begeistert, sind Teigwaren aus Linsenmehl oder aus Kichererbsenmehl. Die bieten uns wie die Hülsenfrüchte in natürlicher Form gute, vollwertige Proteine, sind also ein guter Fleisch-Ersatz. Man findet sie mittlerweile in den meisten Grossverteilern. Aber meines Erachtens die Besten sind die Gelblinsen-Spaghetti aus der Migros und die Kichererbsen-Spiralen aus Coop. Wenn du die gleiche Menge nimmst wie getrocknete Hülsenfrüchte, passt das wunderbar zu einem saftigen, gut gewürzten gemischten Gemüse. Wenn du lieber Salat dazu isst, tust du gut daran, eine Sauce aus Olivenöl, Kräutern, Knoblauch und Salz zu mixen. Oder du pürierst grüne entsteinte Oliven mit Cherry-Tomätchen, was ebenfalls eine leckere Sauce gibt. Die Pasta aus Hülsenfrüchten eignen sich nicht als Beilage zu Fleisch.


Bei diesen Spezialteigwaren musst du genau auf die angegebenen 7-9 Minuten Kochzeit achten. Die vertragen weder zu langes noch zu kurzes Kochen.


17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen